Hier findest du jede Menge Info zu uns und unseren Produkten. Solltest du keine Antwort auf deine Frage finden, dann schreibe uns gerne eine Nachricht über unser Kontaktformular oder rufe uns Montags bis Freitags zwischen 10 und 17 Uhr an: +49 (0)30 5490 9969 0 

Alles über unser Bio-Futter

Unser artgerechtes Bio-Futter entwicklen wir mit viel Liebe & Expertise gemeinsam mit einer kleinen Manufaktur in Süddeutschland, die alles gibt CO2-arm und wasserschonend zu arbeiten.

Dort werden nach strengen Bio-Richtlinien unsere Rezepturen für die Bedüfnisse von Katzen & Doggos entwickelt, damit deine Fellnase die bestmögliche Qualität erhält. 

Bei der Herstellung setzt das Team der Manufaktur auf ein schonendes Verfahren aus Kaltabfüllung und Wasserbaderwärmung. Dadurch kommen unsere STRAYZ Produkte ganz ohne Konservierungsstoffe aus und sind trotzdem lange haltbar. 

Bio-Nassfutter für Katzen
Ein hoher Fleischanteil ist für die artgerechte Miez-Ernährung essentiell, da Katzen kleine Raubtiere sind. Leider sehen das einige Marken als nicht ganz so wichtig an. Aus diesem Grund landen teils Zutaten im Futter, die wenig mit Fleisch zu tun haben. So zum Beispiel minderwertiges Tiermehl. 

Unser Fleischanteil setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen: 75 % Brustfleisch, 5 % Leber, 5 % Hälse, 5 % Herzen und ca. 5 %Karkasse als natürliche Kalzium-Quelle.

Bio-Nassfutter für Hunde
Bei unserem Hundefutter setzen wir ebenfalls auf regionales Bio-Fleisch und nicht auf minderwertiges Tiermehl. Bei der Zusammensetzung des Fleischanteils achten wir auf eine ausgewogene Zusammensetzung. Dieser besteht immer überwiegend aus Muskelfleisch und wird durch nahrreiche Organe, z.B. Herzen und Leber, ergänzt.

Rind mit Süßkartoffel, Karotte & Birne: 60 % Muskelfleisch, 25 % Herzen, 10 % Lunge sowie 5 % Leber
Pute mit Kürbis, Fenchel & Reis: 80 % Brustfleisch, 5 % Herzen, 5 % Hälse, 5 % Karkasse sowie 5 % Leber

Das ist eine wirklich sehr spannende Frage und hier wird es auch ein wenig kompliziert. 🤓 Aber wir beginnen mal am Anfang - bei unseren Rohwaren.

Das Fleisch, welches wir für unser Futter beziehen kommt von Bio-Höfen, die Fleisch für die Lebensmittelindustrie produzieren. Allerdings ist nicht jeder Bestandteil eines Huhns attraktiv für die Fleischindustrie, da es z.B. Muskelfleisch gibt, welches einen zu hohen Fettanteil hat und dies eher unbeliebt ist. Ein guter Vergleich sind hier Äpfel, die aussortieret werden, weil sie optisch nicht der Norm entsprechen, aber trotzdem eine tolle Qualität haben.

Und jetzt wird es spannend: Sobald das Fleisch bei unserem Produzent ankommt, darf man dieses nicht mehr als „Lebensmittel" bezeichnen, da der Hersteller ein Produzent für Tiernahrung ist, obwohl sich an dem Rohstoff nichts verändert hat. Viele Hersteller werben aber dennoch damit, obwohl dies rechtlich nicht erlaubt ist.

Du siehst, dass das ganze Thema Lebensmittelqualität und Tiernahrung recht komplex ist. Unser Fleischanteil im Futter setzt sich immer aus mind. 60 % Muskelfleisch sowie nahrhaften Organen oder z.B. Karkasse als natürliche Kalzium-Quelle zusammen. Da es leider Hersteller gibt, die von Hufen bis Fell alles verarbeiten, können wir deine Frage als PAWrent aber mehr als nachvollziehen. ❤️

Da das Bio-Fleisch für unser Futter sehr fein gewolft wird, geht die Konsistenz in Richtung grobes Paté mit einem Hauch von saftigem Glibber, auf den besonders Miet sehr abfahren. 😻

Wusstest du, dass die Bröckchen, die bei einigen Fellnasen als Futter sehr beliebt sind, in der Regel aus gepresstem Tiermehl bestehen? Ganz schön creepy, oder? 🙀

Diese Frage können wir direkt mit NEIN beantworten. In unserem Futter ist wirklich nur drin, was in den Zutaten steht. Weil uns die Gesundheit deines Plüsch-Buddies wirklich am Herzen liegt, kommen uns keine Bindemittel, Aromen, Lock- oder Konservierungsstoffe ins Futter. 

Geringe Mengen an Ballaststoffen sind für Miezen gut, um deren Darmtätigkeit zu unterstützen. Neben etwas Gemüse setzen wir aus diesem Grund auch Kokosflocken zu, die zudem super sind, da sie leicht verdauliche pflanzliche Fettsäuren beinhalten.

Wusstest du, dass es Menschen gibt, die ihren Miezen Kokosflocken zusätzlich zur Wurmkur geben oder ihre Miezen mit etwas Kokosöl massieren. Dies soll gegen Parasiten, wie Zecken, helfen.

Tierversuche schließen wir aus eigener Überzeugung kategorisch aus. Lieber probieren wir selbst unsere Rezepturen oder fragen unsere Vierbeiner, ob sie mal probieren möchte - und da unsere Produkte fast wie selbst gekocht sind, gibt es auch keinen Grund für große Tests. Das haben wir uns auch von PETA zertifizieren lassen. ❤️

Wir wissen, dass viele Fellmäuse gerne Trockenfutter essen, allerdings glauben wir, dass Nassfutter einfach noch artgerechter für die Kleinen ist.

Katzen sind von Natur aus Wüstentiere, die ihren Wasserhaushalt nur über ihre Beute decken, da es in der Wüste kaum Wasserstellen gibt. Ernähren sich Miezen von Trockenfutter und trinken dabei zu wenig, kann sich dies negativ auf die Nieren der Sampftpfoten auswirken.

In unserem Blog-Beitrag erklären wir dir alles zum Thema.

Ein spezielles Kittenfutter haben wir nicht im Sortiment. Du kannst unser Nassfutter allerdings auch schon Kitten füttern. Unserer Meinung nach, sind spezielle Futter für Kitten nicht wirklich notwendig, sondern eher ein Marketing-Mittel.

Bei der Ernährung von Kitten ist es wichtig, dass diese ein Futter erhalten, das einen sehr hohen Proteinanteil hat, da die Mäuse ja noch im Wachstum sind. Einen hohen Proteingehalt hat ein Futter, wenn dieses einen sehr hohen Fleischanteil hat. Dieser sollte bei mind. 70 % liegen - je höher desto besser.

Zudem solltest du auf ein natürliches Futter achten, dass getreidefrei ist und keinen zugesetzten Zucker enthält. Des Weiteren ist es wichtig, dass du einem Kitten möglichst viele verschiedene Fleischarten anbietest, damit es später nicht mäkelig wird. Ernährungsumstellungen sind ja auch bei Menschen sehr anstrengend.

Unser Bio-Nassfutter für Katzen hat einen Fleischanteil von 95 % und wir verzichten aus Überzeugung auf Getreide und Zuckerzusatz, weil wir nur das Beste für unsere Fellmäuse wollen. Mit unserem Futter kannst du also nix falsch machen. Wir finden es echt toll, dass du dein Kitten direkt mit hochwertigem Futter füttern möchtest und auf eine artgerechte Miezernährung achtest. 

In unserem Blog findest du noch mehr Infos zum Thema

Da unser Futter frei von Getreide und Zuckerzusätzen ist und wir einen Fleischanteil von 95 % haben, kannst du unser Nassfutter auf jeden Fall deiner Diabetiker-Miez geben. 

Anbei findest du auch unsere NfE Werte, die durch unsere artgerechten Rezepturen sehr niedrig sind.

Huhn & Zucchini: 0,39
Gans & Kürbis: 0,25
Ente & Süßkartoffel: 3,46

Wir ernähren uns im Team überwiegend vegetarisch & vegan und finden auch, dass dies für die Zukunft die wirklich nachhaltigste Form der Ernährung ist. Am liebsten würden wir auch veganes Katzenfutter anbieten, aber leider ist eine vegane Katzenernährung wie bei Hunden nicht möglich und artgerecht.

Aus diesem Grund war es für uns umso wichtiger, dass wir auf Bio-Qualität setzen, um Massentierhaltung auszuschließen. Zudem ist es auch wichtig zu wissen, dass für unser Futter keine Tiere geschlachtet werden, sondern wir nur die weniger beliebten Fleischteile einsetzen, die es nicht in die Bio-Theken schaffen würden.

Wir wissen, wie schwer es besonders für Veganer*innen und Vegetarier*innen ist, Katzenfutter zu kaufen, aber wir geben das Bestmögliche, damit die Katzenliebe nicht auf Kosten anderer Lebewesen geht.

Hierbei ist erst einmal wichtig zu verstehen, was der Unterschied zwischen Allein- und Ergänzungsfuttermittel ist. Mit einem Alleinfuttermittel kannst du deinen Hund über einen langen Zeitraum ausschließlich ernähren, denn es sind alle Stoffe drin, die laut Vorgabe der FEDIAF (European Pet Food Industry Federation) drin sein müssen. Das ist ein wenig, wie ein Diät-Shake, der dich mit allen Stoffen versorgt und du nix anderes mehr essen müsstest.

Ein Ergänzungsfuttermittel bietet dieses Gesamtpaket nicht. Es ist aber dennoch ein super natürliches, wertvolles Futter, welches im Falle unserer veganen Rezeptur laut FEDIAF Vorgaben einfach nicht genügend L-Carnitin und Taurin enthält.

Wenn du deinen Hund also ausschließlich vegan ernährst, solltest du L-Carnitin sowie eine geringe Menge an Taurin supplementieren. Das verhält sich wie Vitamin B12 bei uns Menschen.

Wenn du unsere Veggie-Sorte nur im Wechsel fütterst, musst du nicht extra supplementieren.Sicherlich achtest du bei deinem Doggo eh auf eine abwechslungsreiche Ernährung. Die ist ja auch für uns Menschen essentiell. Je nach Vorliebe, kannst du unser Veggie Futter deinem Wuff täglich in Kombination präsentieren oder jeden zweiten Tag einen Veggie-Tag einbauen. Und wie toll ist es bitte, dass du dadurch deinem Hund jede Menge Abwechslung bietest und on top noch etwas für Klima und Umwelt tust?

Da wir ein noch ganz junges Unternehmen sind, können wir aktuell noch keine Produkte als Proben versenden. Wir haben allerdings tolle Probierpakete für Katzen und Hunde erstellt, durch diese deine Fellnase unser hochwertiges Bio-Futter super gut kennenlernen kann. Das Beste: Du kannst dich durch deine Bestellung direkt für den Tierschutz engagieren. 💪

Alles über unsere Mission

Aktuell unterstützen wir fünf tolle Tierschutzorganisationen aus Griechenland, Spanien, Rumänien und Österreich.

Unsere Held*innen kümmern sich täglich um über 500 Straßenkatzen und über 700 Straßenhunde.

Sie retten Doggos aus Tötungsstationen und führen flächendeckende Kastrationsprojekte durch. Zudem vermitteln sie auch regelmäßig zahme Streuner, die ein neues Zuhause suchen. Hier erfährst du alles über unsere Held*innen. 

Als wir mit STRAYZ begonnen haben, war es uns super wichtig mit vielen Tierschützer*innen zu sprechen, um herauszufinden, welchen Spendenbedarf es tatsächlich gibt.

Wir wollten nicht einfach x % von unserem Gewinn spenden. Unter diesen Zahlen kann man sich ja oft auch nichts vorstellen. Das wollen wir auf jeden Fall transparenter gestalten.   

Also sind wir in den Dialog mit verschiedenen Tierschützer*innen getreten. So konnten wir herausfinden, dass für die Fütterung einer Straßenkatze im Schnitt 20 Cent pro Tag anfallen. Ähnlich verhält es sich je nach Größe natürlich auch bei den Doggos. Genau diese Kosten kannst du mit unserem Bio-Futter decken. Futtert deine Fellnase einen Tag STRAYZ, dann fütterst du damit auch einen Streuner in Not. 

Durch unsere Socken, Tassen und Co. unterstützt du on top die Gesundheit der Streuner, da diese die Ausgaben für zum Beispiel Flohkuren tragen. 

Zudem kümmern sich unsere Held*innen natürlich auch um Kastrationen, die je nach Land und engagierten Tierärzten und Tierärztinnen vor Ort zwischen 20 und 50 Euro kosten. Mit unseren Pullis kannst du eine ganze Kastration für eine Fellnase finanzieren. So können wir das Streuner-Problem direkt an der Wurzel packen und zusammen nachhaltig helfen.

Jeden Monat überweisen wir unseren tollen Held*innen dann sämtliche Spenden, die im vergangenen Monat gesammelt wurden, damit sich diese etwas sorgenfreier, dank deiner Hilfe, um die vielen Streuner kümmern können. 

Da wir noch ganz am Anfang stehen, können wir aktuell noch nicht jede Tierschutzorganisationen unterstützen. Vielleicht hast du aber schon gelesen, dass wir perspektivisch allen 680 Mio. Streunern der Welt helfen wollen.

Dafür wollen wir schon jetzt deine Tierschutzorganisation kennenlernen, damit wir ein großes Netzwerk aufbauen und schon bald tolle neue Orgas supporten können. Schreibe uns einfach über unser Kontaktformular. Wir sind schon ganz gespannt!

PS: Übrigens helfen wir auch super gerne bei der Streunervermittlung. Schreib uns hierfür am besten auch eine Nachricht. 

Alles über deine Bestellung

Deine STRAYZ Bestellung erreicht dich innerhalb von 3-5 Tagen, wenn keine anderen Angaben am Artikel stehen.

Schreibe uns einfach über unser Kontaktformular oder rufe uns direkt an +49 (0)30 5490 9969 0.

Wir sind Montags bis Freitags von 10-17 Uhr erreichbar.

Die Sendungsnummer deines Pakets findest du in der E-Mail, die du zur Versandbestätigung erhalten hast.

Wenn du diese nicht mehr finden kannt, schreibe uns einfach eine Nachricht.

Händler*innen

Wir freuen uns, dass du unsere pawsome Produkte auch in deinem Shop verkaufen möchtest! So können wir noch mehr Streuner retten! Juhu!

Du musst dich nur als Händler*in in unserem Shop registrieren. Im Anschluss prüfen wir deine Daten und dann erhältst du eine Aktivierungs-Mail für deinen Account. Die Mindestbestellmenge beträgt 130 €.

Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne jederzeit bei Saskia via sales@strayz.de melden.

Spendenzähler

Hier siehst du die Übersicht unserer gemeinsamen Streunerspenden!

0 Futterspenden
0 Med. Hilfe
0 Kastrationen

Kostenfreier Versand

Ab 30 € für Bestellungen nach DE & ab 100 € für Bestellungen nach AT.