Deinen Hund bei Hitze beschäftigen

Deinen Hund bei Hitze beschäftigen

Es wird immer wärmer, die Sonne brennt, die heißen Tage im Sommer werden mehr. Für uns Menschen oft eine schöne Sache, wenn wir am See liegen und uns entspannt bisschen bräunen. Für unsere Doggos ist das aber leider oft kein so schönes Erlebnis, denn die Hunde freuen sich eher über Schatten, Ruhe und etwas Abkühlung. Doch wie ist das eigentlich mit der Beschäftigung von deinem Hund im Sommer, bei großer Hitze? Wie kann ich meine Fellnase auslasten, wenn es draußen so richtig warm ist? Wir haben unseren Detektiv-Doggo auf Tour geschickt und eine Hundespezialistin gefunden, die uns erklärt, was zu beachten ist und uns sogar einen heißen Beschäftigungstipp für den Sommer mitgibt. WAU!

Hundemama, Hundetrainerin, Tierschützerin und Sozialpädagogin, das ist Sanja Walter, die uns hier unsere Fragen rund ums Thema Beschäftigung bei Hitze liefert. Sie hat neben ihrem Studium als Hundetrainerin begonnen und die Sachkundeprüfung nach §11 abgelegt. Ein waschechter Doggo-Ultra. Ihre Hündin Winnie kommt aus dem Auslandstierschutz aus Bosnien und Herzegowina, sie hat lange selbst Hunde aus dem Tierschutz vermittelt und bietet als Hundetrainerin sowohl Verhaltenstraining, als auch Beratung bei Anschaffung eines Hundes (auch Online) an. Wir sind super happy, dass Sanja unsere Fragen über Hitze und Hundetraining im Sommer beantwortet, here we WOOF!

Winnie und Sanja von Teamedup Hundetraining sitzen auf einer Wiese.

Wie wirkt sich die Hitze auf unsere Hunde aus?

Die Hitze im Sommer kann für uns Menschen, aber eben auch erst recht für unsere Hunde eine große Belastung sein. Manch ein Hund kommt besser mit der Hitze zurecht, andere weniger. Das hängt natürlich auch stark von Alter, Rasse und Gesundheitszustand ab. Zu beachten ist aber auf jeden Fall, dass Hunde anders als wir Menschen Schwitzen. Sie versuchen ihre Körpertemperatur über ihre Füße und auch über das Hecheln zu regulieren. Wichtig ist deshalb, dass wir unsere Hunde gut beobachten und ihnen Entlastung bieten. Ihnen schattige Plätzchen zum ausruhen schaffen, Kühlmatten können hier auch super eingesetzt werden. Wir können Hundepools aufbauen und vor allem längere Spaziergänge auf frühmorgens oder spätabends verschieben. Wasser zum trinken soll ihnen natürlich auch jederzeit zur Verfügung stehen.

Tierschutzhund Winnie läuft auf einer Wiese spazieren bei Sonnenuntergang.

Sollte ich beim Training im Sommer etwas beachten?

Von über lange Zeit und ganz intensiv trainieren bin ich generell kein Fan. Lieber gebe ich meinen Kund*innen mit, dass sie mit ihren Hunden öfter und für kurze Intervalle trainieren. So bleiben eure Hunde motiviert und frisch im Kopf. Ein Training sollte natürlich immer beendet werden, bevor euer Hund überfordert ist. Das heißt auch im Sommer gilt für mich: lieber ein paar mal am Tag eine kleine Übung machen, als viele Übungen nacheinander abspielen lassen. Wichtig ist für mich im Sommer besonders, dass im Schatten trainiert wird, Wasser zur Verfügung steht und im Besten Fall ein Hundepool/Bach/etc. in der Nähe ist, in dem sich der Hund nach einer kurzen Trainingseinheit abkühlen kann.

Vier Hunde verschiedener Rassen rennen auf Feldweg im Sommer.

Mehr-Hunde-Haushalt bei Hitze

Egal ob Mehr-Hunde-Haushalt oder Besuch, Hundewiese oder Hundefreunde im Park treffen: Im Sommer ist meiner Meinung nach tagsüber in der Hitze Ruhe und Entspannung jedem Spiel vorzuziehen. Falls ihr eure Hunde doch eine kurze Runde spielen und laufen lassen wollt ist das unter guten Umständen auch in Ordnung. Ihr solltet allerdings darauf achten, dass diese Spielrunden nur von ganz kurzer Dauer sind (am Besten immer nur bis zu höchstens 5 Minuten) und euer Hund sich danach im Schatten mit etwas zu trinken erholen kann.

Hund gibt Besitzerin die Pfote.

Dein heißer Beschäftigungs-Tipp bei Wärme

Mein heißer Tipp Nummer 1 ist: lasst eure Hunde einfach mal Hunde sein an heißen TagenUnd wenn ihr oder euer Hund die Füße nicht stillhalten könnt: Fahrt zu einem nächstgelegenen Bach, baut einen Hundepool auf oder fährt zu einem Hundestrand und gönnt euch und eurem Hund eine Abkühlung (aber natürlich nur, wenn euer Hund Wasser mag).

Ansonsten könnt ihr mit eurem Hund kleine Intelligenzspiele machen: nehmt einen alten Eierkarton und etwas Packpapier und versteckt ein paar Leckerchen (wie z.B. unseren leckeren Bio-Lachs Snack) im Karton und im Packpapier und lasst sie euren Hund suchen - bitte aber nicht in der größten Hitze, sondern lieber frühmorgens oder abends. Das Ganze kann man auch super in der Wohnung oder im Haus in einer schattigen Ecke machen. Das Schnüffeln ist für die Hunde geistig sehr anstrengend und wenn sie dann auch noch versuchen müssen, ihre Leckereien aus dem Karton zu kriegen und nicht wissen wie, dann wird es doch noch kniffliger. Eine super Möglichkeit deinen Fellpopo drinnen ein bisschen mehr geistig auszulasten. Probiert das gleich mal aus!

Sanja von Teamedup Hundetraining sitzt mit zwei Hunden in der Wiese im Sommer.

Deine Philosophie

Winnie kam über den Verein Streunerglück e.V. zu mir, bei dem ich jahrelang aktives Mitglied war. Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt einen Hund zu adoptieren, es war aber irgendwie nie der "richtige" Zeitpunkt gekommen. Heute frage ich mich, was denn der "richtige" Zeitpunkt wäre. Winnie kam letztendlich so unerwartet in mein Leben, dass ich zwar einiges etwas umschmeißen und mich den neuen Gegebenheiten anpassen musste, aber genauso war es richtig. Im Endeffekt ist doch alles genauso gekommen, wie es kommen musste und ich bin so glücklich diese tolle Hündin an meiner Seite zu haben. Genauso wie Winnie in mein Leben "gestolpert" ist, kam auch die Hundetrainerausbildung. Unverhofft kommt oft. Ich habe mich nach einem Seminar bei Stephanie Lang von Langen bei ihr für die im nächsten Monat startende Ausbildung angemeldet. Seit Mai diesen Jahres arbeite ich nun nebenbei als Hundetrainerin und es könnte mich nicht glücklicher machen verschiedene Hund-Mensch-Gespanne dabei zu begleiten zu einem Team zu werden (teamed up eben).

Vielen Dank an die liebe Sanja, dass sie unsere Fragen beantwortet und sich für uns Zeit genommen hat. Wenn du mehr tolle Hinweise und Infos über Themen, wie Verhalten, Training und wichtige Tipps haben möchtest, dann folge Sanja unbedingt auf Instagram, denn da gibt es regelmäßig super wichtigen Input. Mehr über sie und ihre krasse Arbeit findest du auch auf ihrer Website.

Damit noch mehr coole Streuner, wie Winnie ein Happy End finden können, sind die Tierschützer*innen auf regelmäßige Spenden angewiesen mit unserem artgerechten Bio-Hundefutter und dem leckeren Lachs-Snack kannst du jetzt easy von der Couch aus unsere tollen Tierschutzorganisationen unterstützen, die Straßenhunde in Spanien, Griechenland, Rumänien und auch in Indien retten. Mehr über unsere Mission findest du HIER. Jetzt füttern und spenden! Worauf wartest du noch? #futterspendet

Deine Doggo-Ultras von STRAYZ

Spendenzähler

Hier siehst du die Übersicht unserer gemeinsamen Streunerspenden!

500000 Futterspenden
2500 Med. Hilfe
250 Kastrationen

Wir sind für dich da

Du hast eine Frage? Wir helfen dir gerne. Hier geht's zum Kontaktformular. Viele Infos findest du auch in unserem FAQ.