Katzen adoptieren - so geht es!

Miez-Held*innen Katzen Schnack
Katzen adoptieren - so geht es!  - STRAYZ - Katzen adoptieren - so geht\'s!

Du spielst mit dem Gedanken eine Katze zu adoptieren? Wie toll! Unsere tollen Tierschützer*innen suchen immer wieder schöne Zuhause für kleine Plüschpopos in Not. Wir haben uns mit der bezaubernden Joana vom Street Cats Rescue Team zum virtuellen Interview getroffen und ihr jede Menge Fragen zum Thema Katzen adoptieren gestellt. 

Liebe Joana, wer bist du und wann ist bei dir die große Katzenliebe ausgebrochen?

Ich bin Joana, 41 Jahre alt und ich bin ein großer Natur- und Tierliebhaber. Ich erkunde die Welt gerne beim Wandern, Mountain/Trekkingbiken und Campen. Ich sehne den Tag herbei, an dem man wieder uneingeschränkt reisen darf. Ich bin mit Katzen groß geworden, im Dorf wurde ich die Katzenjule genannt, weil ich mir immer alle Katzen geschnappt hab, die mir über den Weg liefen. Das ist auch heute noch so, als Zusteller bei der Post ist nichts vor mir sicher was Fell hat und sich anfassen lässt :)

Durch meine Reiselust habe ich bis vor 3 Jahren ohne festen Wohnsitz gelebt und war im Sommer als Reiseleiter an verschiedenen Standorten in Europa und im Winter habe ich mit Schlittenhunden in Canada gearbeitet. Ich liebe Hunde und Katzen, aber zum Katzentierschutz bin ich durch Zufall gekommen.

Miez-Heldin Joana beim Reiten und mit Schlittenhunden

Als ich in Conil als Mountainbikeguide gearbeitet habe, sind wir immer mit unseren Gästen an der Strandpromenade entlang zum Restaurant gelaufen und sind dabei an unserem kleinen Katzendorf bei den Beach Cats vorbei. Meine Kollegin war auch sehr tierlieb und wir haben immer einen Stop zum streicheln und füttern eingelegt. Irgendwann lag dort ein Zettel, dass sie Flugpaten suchen und ich habe mich gemeldet. So habe ich Jackie kennengelernt, die uns dann zu sich nach Hause eingeladen hat um uns ihre Arbeit als Protectora zu zeigen.

Seit wann arbeitest du zusammen mit Street Cats Rescue?

Beach Cats Straßenkatze Street Cats Rescue

Als ich Jackie 2013 kennengelernt habe, habe ich als Flugpate angefangen, war dann zwischen meinen Reiseleiterjobs oft privat in Conil und habe bei der täglichen Arbeit geholfen: Füttern der Vermittlungskatzen und Kolonien, Katzenhaus saubermachen, Kastrationsprojekte, Tierarztbesuche, etc. Übrigens kann jeder als Volunteer bei Jackie gegen Kost und Logis helfen.

Damals hatte Jackie noch einen deutschen Verein, der ihr bei der Vermittlung in Deutschland geholfen hat. Als das nicht mehr der Fall war, war ich schon so weit reingerutscht, dass es kein Entkommen mehr gab. :) Ich habe dann meine Lizenz nach §11 gemacht, um Katzen aus dem Ausland in Deutschland zu vermitteln und bin seither mehrmals im Jahr in Conil, um alle Katzen kennenzulernen und ihnen ein schönes Zuhause zu suchen.

Seit Corona läuft alles über telefonieren und Videos, aber ich bin froh wenn ich im Juni in meinem Urlaub wieder mal vor Ort sein kann.

Wie läuft die Adoption einer Katze ab und auf was achtest du bei der Auswahl der Adoptanten?

Für jedes Zuhause gibt es die passende Katze und für jede Katze gibt es das passende Zuhause!

Wenn mir Interessenten eine E-Mail schreiben, bekommen sie als erstes unseren Fragebogen und ein Infopaket über uns und unsere Arbeit mit Fotos von allen Tierschützern. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich über die Jahre durch Jackie andere Tierschützer kennengelernt habe und denen auch bei der Vermittlung helfe. Brisa z.B. kümmert sich privat um Tiere, die sie findet. Im "Refugio Kimba" war das Katzenhaus voll als ich das erste mal da war, mittlerweile sind dort nur noch die scheuen Katzen. "Huellas Urbanas" sind eine Gruppe von Freunden, die sich um Straßenkatzen kümmern und ausgesetzte Katzen aufnehmen und auch oft Katzen aus der Perrera holen und "Canis Y Felis" haben eine Finca nur für Hunde und Katzen eingerichtet.

Wenn ich mir den ausgefüllten Fragebogen durchgelesen habe, telefoniere ich mit den Interessenten, um noch ausstehende Fragen zu klären. Es wird ein Vorbesuch gemacht und es gibt einen Übernahmevertrag. Wenn soweit alles fertig ist, übergebe ich an die jeweiligen Tierschützer, um den Transport zu organisieren.

Bei der Vermittlung achte ich darauf, dass die Charakterzüge der Katze zur Familie passen, z.B. würde ich keine schüchterne, schreckhafte Katze in eine Familie mit kleinen Kindern vermitteln. In Wohnungshaltung vermittle ich immer nur zu zweit oder zu schon vorhandener Katze. In Ausnahmefällen gibt es Einzelkatzen in Wohnungshaltung, wenn sie eine Behinderung haben und keine Artgenossen mögen. Gesunde Katzen die nicht sehr gut auf Artgenossen zu sprechen sind, vermittle ich nur mit Freigang.

Bei Kitten schaue ich immer, dass gleichgeschlechtliche Paare vermittelt werden. Kater spielen meist grober als Kätzinnen. Wenn ein Gentleman dabei ist, kann man diesen auch mit einer nicht zu ruhigen Kätzin vermitteln. Die Katzen sollten sich so ähnlich wie möglich sein. Im erwachsenen Alter gefundene Katzen vermittle ich nur mit Freigang, da man nicht weiß, wie sie vorher gelebt haben und ich ihnen nicht die Freiheit rauben möchte.

Wie kommen die Katzen eigentlich zu ihren Besitzer*innen?

Wir haben normalerweise Flugpaten oder fliegen selber hin und her, aber im Moment kommen alle Katzen mit einem Landtransport. Da gibt es Unternehmen die sich auf den Transport von Haustieren spezialisiert haben. Wobei der Hundetierschutz weitaus größer ist, Katzentierschutz wird eher stiefmütterlich behandelt. Die Reise mit einem Landtransport ist stressfreier für die Katzen, weil sie nicht ständig umgeladen werden. Dennoch hoffen wir, dass man auch bald wieder normal fliegen kann.

Warum ist es wichtig hochwertiges Nassfutter zu füttern?

Katzen sind Carnivoren, Fleischfresser, und man sollte sie so natürlich wie möglich ernähren. Katzen nehmen ihren überwiegenden Teil des Flüssigkeitsbedarfs über die Nahrung auf. Beutetiere haben einen Feuchtigkeitsanteil von 60-70 %, zum Vergleich: Trockenfutter hat 10 %! Trockenfutter gehört in keine Katze, es ist die größte Gefahr, Diabetes oder Nierenprobleme zu bekommen oder durch die enthaltene Stärke, die sich an den Zähnen festsetzt, Zahnprobleme, die auch zum Verlust der Zähne führen können. Gegen ein paar Körnchen am Tag im Fummelbrett oder beim spielen ist nichts einzuwenden.

Nassfutter muss zu einem Großteil Fleisch enthalten. Günstiges Futter besteht oft aus minderwertigen Schlachtabfällen, Füllstoffe wie Nudeln, Reis und Gemüse und Zucker, wegen der Karamelisierung, damit es eine schöne Farbe hat. Je hochwertiger man füttert, um so länger bleibt die Katze gesund. Wie bei uns Menschen gilt: Du bist, was du isst.

Was sind Tipps, die du neuen Adoptanten mitgeben möchtest?

Immer direkt zwei oder drei Katzen zu adoptieren, die sich schon kennen, da eine Vergesellschaftung immer Stress bedeutet. Ich habe leider immer noch sehr häufig Interessenten, die sich eine Katze geholt haben, um dann festzustellen, dass diese doch einen Gefährten braucht. Der Mensch ist kein Ersatz für einen Artgenossen!

Was war dein schönster Moment als Pflegemama?

Eine Freundin hatte ein hochschwangere Kätzin auf Ebay Kleinanzeigen gesehen, die sie unbedingt retten wollte, bevor sie in falsche Hände gerät. Da sie sich mit den Minis nicht auskennt, hat sie mich gefragt, ob ich sie nehmen würde. Ich hab sie dann abgeholt und nach zwei Wochen hat sie geworfen.

Ich hatte ihr mehrere Wurfboxen und Möglichkeiten gemacht, wo sie gebären kann. Am Ende hat sie sich die Schublade aufgezogen und in meinen Mützen und Schals ihre Babies bekommen. Das war der schönste Anblick, zu wissen sie und ihre Babies sind in Sicherheit.

STRAY of the Week

Wir stellen dir auf Facbeook sowie Instagram jeden Miezwoch mit unserer Rubrik STRAY of the Week eine Katze vor, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist. Schau doch sehr gerne mal vorbei und folge uns, um deine künftigen Fellnase nicht zu verpassen. Wenn du noch weitere Fragen zum Thema Katzen adoptieren hast, dann schreibe uns gerne jederzeit eine Nachricht


News
>