Katze adoptiert - Ein Erfahrungsbericht

Katzen Schnack
Katze adoptiert - Ein Erfahrungsbericht  - Katze adoptiert - Ein Erfahrungsbericht | STRAYZ

Das Adoptieren einer Katze ist ein großes Abenteuer - nicht nur für die Miez, die den Jackpot eines neuen Zuhauses gewonnen hat, sondern auch für die neuen Dosenöffner*innen sowie auch vorhandene Vierbeiner. Seit Mai erlebt Marie dieses Abenteuer und hat mit dem süßen Fitzwilliam eine Straßenkatze aus Bosnien adoptiert, die von unseren Freund*innen vom Streunerglück e.V. vermittelt wurde. 

Wie ihr Kater Monchi seinen neuen Bruder findet und wie die Katzen Adoption ablief, berichtet Marie hier. 

Wie seid ihr auf die Katze gekommen?

Seit dem 01.01.21 haben wir unseren Kater Monchi aus einer Zucht. Schnell wurde uns klar, dass wir für für Monchi einen Spielgefährten haben möchten. Jedoch nicht wieder aus der Zucht, sondern aus dem Tierschutz. Also haben wir uns auf die Suche gemacht. Durch Instagram sind wir auf Streunerglück aufmerksam geworden. Alle waren sehr süß. 

Warum habt ihr euch für die Adoption von Fitzwilliam entschieden?

Wir haben ihn auf eurem Instagram Kanal bei „STRAYZ of the Week“ gesehen und uns direkt in ihn verliebt. Seine Geschichte hatte uns berührt. Deshalb wollten wir ihm ein Happy End schenken. Chris und ich waren uns direkt einig. Es ist sehr wichtig, dass man sich mit seinem Partner darüber einig ist.

Wie lief die Katzen Adoption ab?

Wir haben mit Streunerglück einen Videocall geführt. Alles wurde besprochen und offene Fragen geklärt. Danach ging alles sehr schnell. Es wurde ein Schutzvertrag aufgesetzt und am 01.05.2021 konnten wir Fitzwilliam abholen.

Er kam direkt aus Bosnien. Wir haben ihm zu Hause ein Zimmer vorbereitet mit allem was er brauchte. Das Schöne an einer Adoption von Streunerglück ist, dass sie immer für Fragen da sind. Egal wann und was, sie helfen einem immer weiter.

Wie hat dein Kater Monchi auf seinen neuen Brudi reagiert?

Monchi hat natürlich sehr schnell gemerkt, dass etwas anders ist. Er saß vor der Tür und hat miaut. Nach einigen Tagen, als wir sie zusammengeführt haben, war er sehr neugierig. Er kannte ja keine anderen Katzen, außer seine Geschwister mit denen er die ersten 10 Wochen seines Lebens verbracht hatte. Inzwischen verstehen sie sich richtig gut. Klar gibt es auch nochmal Zoff, aber das gehört ja auch dazu.

Hat sich Fitzwilliam gut eingelebt?

Katze Fitzwilliam (links) wurde adoptiert und Kater Monchi hat einen neuen Bruder.

Fitzwilliam hat sich inzwischen sehr gut eingelebt. Man merkt, dass es ihm gut geht und er kommt mehrmals täglich und holt sich seine Schmuseeinheiten ab. Er ist sehr kuschelig und verspielt, aber auch sehr wild. Wenn er spielt, dann geht es richtig zur Sache.

Welche drei Tipps würdet ihr neuen Adoptanten mitgeben?

  • Erkundigt euch gut, ob die Katze zu euch passt.
  • Seid euch einig und klar darüber, ob ihr die Katze haben möchtet und auch die Zeit dafür habt, ihr/ihm das richtige Maß an Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken. Es gibt auch noch ein Leben nach Corona.
  • Und entscheidet nicht nach dem Aussehen, denn im Charakter liegt die wahre Schönheit.

Du willst auch eine Katze adoptieren?

Du willst es Marie gleich tun und auch eine Straßenkatze adoptieren? das würde uns wahnsinng glücklich machen. Folge uns unbedingt auf Instagram oder Facebook, um keinen unserer STRAYZ of the Week zu verpassen. Jeden Mittwoch stellen wir eine neue Fellnase vor. 

Übrigens kannst du auch die Abenteuer von Fitzwilliam und Monchi auf Instagram verfolgen. Wir freuen uns immer wieder, neue Posts der Fellmäuse zu sehen. 


News